DS-GVO: Erstes Bußgeld in Millionenhöhe für Deutsche Wohnen

Geschrieben von Axel Veil - - keine Kommentare

Image

Zäsur

Nun ist es auch in Deuschland passiert: Die Berliner Beauftragte für Datenschutz hat als erste Aufsichtsbehörde ein Bußgeld in Millionenhöhe verhängt.

Die Strafe in Höhe von 14,5 Millionen Euro wurde gegen die Deutsche Wohnen SE verhängt, die in Berlin mehr als 100.000 Wohnungen besitzt und verwaltet.

Bei der Immobiliengesellschaft fallen branchentypisch allerhand Daten von Mieten an, darunter Gehaltsbescheinigungen, Selbstauskunftsformulare, Auszüge aus Arbeits- und Ausbildungsverträgen, Steuer-, Sozial- und Krankenversicherungsdaten sowie Kontoauszüge.

Den Artikel DS-GVO: Erstes Bußgeld in Millionenhöhe für Deutsche Wohnen lesen

Kategorisiert in : Nicht kategorisiert - Schlüsselwörter : bußgeld, behörde
Artikel-Feed (RSS) dieser Tag